ILSE BIBERTI
Hilfe, meine Eltern sind alt
Anfangen ·  Informieren ·  Staunen ·  Lesen ·  Hören ·  Fragen ·  Schreiben ·  Kaufen
Bild von Papo
Beiträge lesen | Beitrag schreiben Insgesamt 36 Einträge. Einträge 21 - 30
Seite 124
Maria Speer (2009-02-04 09:43:40):
Liebe Ilse und Familie, hiermit möchte ich Ihnen für dieses wunderbare Buch danken. Als gestandene Altenpflegerin wünsche ich mir, dass alle pflegenden Angehörigen mit dieser Liebe ihre Aufgaben erfüllen, dann gäbe es weniger Not. Viele liebe Grüße an alle an Ihrer Seite
Manya (2008-12-03 10:32:15):
Habe selten ein so gutes Buch gelesen und mußte - bei allter Tragik - oft hellauf lachen! Sehr zu empfehlen!!! Ein großes Lob der Autorin, denn alte Leute zu begleiten bzw. zu pflegen ist sicher kein Honiglecken.
Jasmin (2008-09-24 14:03:41):
Ein Buch zum lachen,weinen,grüblen,ärgern und selber Aktiv werden!Ich finde es sehr Eindrucksvoll,mit welcher Geduld,tiefen Liebe,Humor,Einfallsreichtum,Hingabe und großem Respekt sie diese Situation gemeistert haben und dies wohl auch noch tun!
Christine Reuter (2008-09-18 22:40:31):
Ich habe Ihr Buch in einem Stück durchgelesen. Ich habe all das genau so seit 1 1/2 Jahren erlebt, allerdings mit Krebserkrankung meiner Mutter. Sie gehen in Ihrem Buch sehr moderat mit brummligem Pflegepersonal um. Was machen alte Menschen ohne Angehörige?? Danke für das Buch!
Barbara Niemann-Delius (2008-09-04 20:49:13):
Toll, mit wieviel Phantasie und Einfühlung Ilsee diese schwierige Aufgabe meistert! Sie hat gute Voraussetzungen durch ihre wirtschaftliche und berufliche Situation, aber ihre Anregungen sind äußerst nachahmenswert! In die Check-Liste: Termine absagen! Bin Physio mit Einblick...
Britta Zietlow (2008-08-08 15:33:37):
Eines der anrührendsten, ehrlichsten Bücher, die ich je gelesen haben: menschlich, mutig, hilfreich! Meine Eltern sind in diesem Lebensabschnitt angekommen und obgleich man weiss, dass das Älter werden zum Leben gehört, ist man zunächst völlig überfordert - ich habe viel aus dem Buch gelernt! DANKE!
Sofia Xafer (2008-07-14 18:25:09):
Seltsam, dass sie nicht wussten, dass Älterwerden zum Leben gehört und das man es bei den eigenen Angehörigen hautnah erleben wird. Aber jetzt, wo der Arbeitsmarkt weggebrochen ist, entdecken alle den "Wert" des Älterwerdens und wer Beziehungen hat macht dabei aus Stroh Gold.
Karla Hoffmann (2008-06-11 10:23:59):
Ein "böses Buch"! Zutiefst werde ich an das erinnert, was ich gerade in unserem Gesundheitswesen u. Pflegeeinrichtungen mit meinem 92-jährigen Schwiegervater, den ich im 5. Jahr seiner Demenz begleite, erlebe. Und, am 11.Mai 2000 starb meine Mutter nach einer 4-tägigen Sterbebegleitung in meinem Arm
Anett Gruner (2008-05-14 19:57:17):
Ich grüße von Herzen den "Stalin der Getränke" und seine Eltern. Ich habe das Buch innerhalb von 4 Tagen durchgelesen - viel gelacht und dann fast wieder geweint. Ich lobe das Buch wo es nur geht und möchte einfach ein Herzliches Dankeschön sagen. Gesundheit, Kraft und Humor für Sie und Ihre Lieben
Evita, Berlin (2008-04-28 23:49:28):
Liebe Frau Biberti, Ihr Buch habe ich mit Tränen in den Augen verschlungen. Gibt es Ihre Checkliste am Ende des Buches auch um Herunterladen - damit ich meine Eltern befragen und gleich alles eintragen kann? Denn es wird Zeit bei mir/uns, all das wird bald auf mich zukommen... Herzlichen Dank, Evita