ILSE BIBERTI
Hilfe, meine Eltern sind alt
Anfangen ·  Informieren ·  Staunen ·  Lesen ·  Hören ·  Fragen ·  Schreiben ·  Kaufen
Bild von Papo
Beiträge lesen | Beitrag schreiben Insgesamt 36 Einträge. Einträge 1 - 10
Seite 1 234
petra (2015-03-10 19:27:09):
Liebe Frau Biberti, Ihr Buch hat mir Mut gemacht, zu handeln, zu agieren, nicht stumm zu akzeptieren. Ich bewundere Sie für Ihre Form der Hilfe und für Ihre Hingabe und Offenheit. Ich konnte meine Mutter bis zu ihrem Tod mit Kraft und Mut begleiten, ich danke Ihnen.
Alois Brinkmann (2013-05-04 22:23:30):
Erschreckend finde ich daß immer mehr Altenheime Pflegeheime gebaut werden. Geballte Demenz Alzheimer und Parkinson auf einen Haufen. Wie brauchen dringend alternative Wohnformen. Schöne Grüße aus dem Emsland
Tom Gerner (2012-11-15 08:32:24):
Jetzt habe ich ihr Buch bereits zum 2. Mal gelesen und es hat mich wieder wahnsinnig berührt.Ich wünsche mir sehr,dereinst so viel Kraft und Geduld aufbringen zu können wie Sie. Meine allergrößte Hochachtung und die allerbesten Wünsche für Sie,Mammi und Pappo
Tom Gerner (2012-11-15 08:01:46):
Jetzt habe ich ihr Buch bereits zum 2. Mal gelesen und es hat mich wieder wahnsinnig berührt.Ich wünsche mir sehr,dereinst so viel Kraft und Geduld aufbringen zu können wie Sie. Meine allergrößte Hochachtung und die allerbesten Wünsche für Sie,Mammi und Pappo
timo (2012-07-04 20:50:59):
TOLL der Auftritt im BR in der Münchner Runde am 03.07.!! Couragiert und klar die Meinung gesagt - und dafür von den Politikern Stammeln als Reaktion bekommen. Den Finger in die Wunde gelegt und das mit klaren Wünschen und Vorschlägen - Bravo und Vielen Dank!
monika wolter (2010-12-07 22:47:53):
liebe frau biberti,beim hr habe ich sie heute in der sendung gesehen. sie haben mich sehr beeindruckt. meine mutter liegt seit 1 jahr im pflegeheim und mein vater(gehörlos) lebt allein in der ehelichen wohnung. die zustände im heim sind eine katastrophe .würde gern mit ihnen kontakt aufnehmen. gruss
Stefanie Rillcke (2010-11-10 15:26:35):
Sehr geehrte Frau Biberti, voller Hochachtung vor Ihnen habe ich ihr Buch gelesen. Sie berichten ohne anzuklagen. Für mich bleibt jedoch die kritische Frage, wie man einen weniger flexiblen Beruf mit der Pflege und Fürsorge für die Eltern verbindet. Da bleibt vieles leider Theorie! Herzl.Gruß SR
regina (2010-09-12 18:51:34):
Hallo, könnt Ihr mir einen Tippm geben wo ich das ABC-Wortspiel A wie Affe im Internet finde. Danke Regina
Sophie (2010-07-07 19:43:28):
Ich leide selbst unter Depressionen, bin beruflich in einer Uniklinik viel beschäftigt und betreue seid ein paar Jahren meine geliebte Oma. In diesem Buch fand ich all meine Ängste, Erfahrungen und Wünsche bestätigt. Ich habe es an eine mir bekannte Ausbilderin für Pflegekräfte weiter gegeben. DANKE
Vera Laurer (2010-02-10 20:06:32):
Sehr geehrte Frau Ilse, gerade habe ich Ihr Buch ausgelesen und denke an meine Mutter, die vor fünf Jahren mit 88 Jahren gestorben ist. Sie wohnte in einem Altenheim in Südböhmen. Es war eine wunderbare Gemeinschaft mit einmalige Hilfestellung des Personals. Ich wünsche es hier genauso.Laurer